Klimaangepasstes Bauen - Lokale Kaltluft

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

27. Juni 2024, 14:30 - 15:30
*
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter und akzeptieren die aktuellen Datenschutzbestimmungen .
Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Referent

Bild eines Moderators

Dipl.-Ing. Sebastian Kupski 

Geschäftsführender Gesellschafter im Institut für Klima- und Energiekonzepte (INKEK GmbH

Termine

  • 27. Juni 2024, 14:30 - 15:30

Webinar-Beschreibung

Die aktualisierte VDI-Richtlinie 3787 Blatt 5 „Lokale Kaltluft“ ist seit März 2024 veröffentlicht. Da das Phänomen der nächtlichen Kaltluftproduktion und dem Kaltluftabfluss eine wertvolle natürliche Ressource darstellt und das Potenzial hat überwärmte Gebiete zu entlasten, spielt das Kaltluftgeschehen in der Stadt- und Regionalplanung bis hin zur Quartiers- und Baublockplanung eine immer größere Rolle. Vor allem hinsichtlich der projizierten Klimaerwärmung und der Auswirkungen auf unsere bebaute Umwelt, wird die Bedeutung noch weiter steigen, um auch in Zukunft eine nächtliche Abkühlung und somit gesunde wohn- und Lebensbedingungen in unseren urbanen Zentren zu ermöglichen.

Die Richtlinie gibt umfangreiche Informationen über die Entstehung und Wirkung der Kaltluft sowie der zur Verfügung stehenden Untersuchungsmethoden und empfohlene Bewertungsansätze bei planerischen Eingriffen.

Im Webinar wird zudem das Potenzial der Kaltluft bei Klimaanpassungsmaßnahmen, bzw. beim klimaangepassten Bauen vorgestellt, was außerdem noch wertvolle Beiträge zum Klimaschutz leisten kann. Dazu werden unterschiedliche klimatische Ebenen in Abhängigkeit der jeweiligen Planungsebene erläutert.

Über den Referenten:

Sebastian Kupski ist geschäftsführender Gesellschafter im Institut für Klima- und Energiekonzepte (INKEK GmbH) und seit 20 Jahren als Stadtplaner-ingKH im Bereich der Umweltmeteorologie tätig. Beim VDI ist er Mitglied im Ausschuss „Klima“ und Vorsitzender der Richtlinie 3787 Blatt 12 „Darstellung und Kommunikation von stadtklimatischen und lufthygienischen Daten“. In der Praxis erstellt das Fachbüro INKEK Klimaanalysen und Klimagutachten, berät bei Planungswettbewerben und hat somit einen guten Einblick über die aktuellen Anforderungen und Fragen hinsichtlich Stadtklima und Klimawandelanpassung.

Zum Hochladen hier ablegen