Suchen und Apportieren | Die Grundlagen

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

29. April 2024, 17:00 - 20:00
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter. Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Moderatoren

Bild eines Moderators

Martin Rösler

Veranstalter

Termine

  • 29. April 2024, 17:00 - 20:00

Beschreibung

Suchen und apportieren,

als Schlüssel für eine ausgeglichene und stabile Mensch-Hund-Beziehung.

Für Anton Fichtlmeier ist „Suchen und Apportieren“ der Schlüssel für eine ausgeglichene und stabile Mensch-Hund-Beziehung. Es ist eine Form der Beschäftigung, die hilft, die Freizeit und den Tagesablauf variabler und spannender zu gestalten. Doch neben den spielerischen Aufgaben für einen spannenden Alltag erreichen wir über diese Form der Beschäftigung auch eine bessere Kontrollierbarkeit des Hundes. Ebenso kann über entsprechende Aufgabenstellungen die eher schwach vorhandene Fähigkeit jagdlich motivierter Hunde vom Jagen zu lassen verbessert werden, denn der Hund kann lernen, sich nur auf die von uns gestellte Aufgabe zu konzentrieren und andere Reize weitestgehend zu ignorieren. Beispiel: instinktgesteuertes Verfolgen von Wildspuren wird in ein konzentriertes Suchen von Menschenspuren oder Dummys umgelenkt – der Hund kann seine Talente ausleben. Heute wird das vielerorts Anti-Jagdtraining genannt.

An diesem Themenabend wollen wir die theoretischen Grundlagen zum Thema „Suchen und Apportieren“ vermitteln.

Wir vertiefen die Kenntnisse darüber, was genau der Hund sucht und welche Kriterien Einfluss darauf haben ob die Suche Erfolgreich ist oder nicht.

Wir vermitteln die wesentlichen Kenntnisse darüber, was beim Training zu beachten ist und welche Fehler sich bei den Versuchsanordnungen ergeben können.

Wir werden anhand von Videosequenzen aufzeigen wie Hunde reagieren, wenn sie gefunden haben und welche Möglichkeiten sich bieten das Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund zu verbessern.

Der Themenabend ist die theoretische Grundlage für das Seminar „Suchen und Apportieren“, damit wir beim Seminar direkt mit der praktischen Arbeit beginnen können.

Der Themenabend kann auch besucht werden, wenn sie nicht am Seminar teilnehmen.

Zum Hochladen hier ablegen