Vergabe von Schülerbeförderung – Freigestellte Beförderungsleistungen richtig ausschreiben

Webinarbild

Anmeldung zum Webinar

9. Juli 2024, 06:30 - 10:30
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Durch Ihre Anmeldung übermitteln Sie Ihre Angaben an den Webinar-Anbieter und akzeptieren die aktuellen Datenschutzbestimmungen .
Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Moderatoren

Bild eines Moderators

eVergabe Main-Post

Veranstalter

Bild eines Moderators

Kerstin Irl, LL.M.Eur

Fachanwältin für Vergaberecht, Bau- und Architektenrecht

Termine

  • 9. Juli 2024, 06:30 - 10:30

Informationen

Das Seminar bietet einen Überblick über das komplexe Thema der Schülerbeförderung. Es werden vergaberechtliche Fragen geklärt. Darüber hinaus geht die Referentin auf die richtige und vollständige Ausgestaltung von Verträgen zur Schülerbeförderung ein. Ein weiteres Thema bildet die Vermeidung von Rückforderungen staatlicher Zuschüsse.


Programminhalte:

1. Gestaltung von Schulbusverträgen im Überblick

u.a. kurzer Überblick über zu beachtende Regelungen z.B. Freistellungsverordnung (FrStllgV), Fahrerlaubnisverordnung (FeV), Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr (BOKraft), Saubere-Fahrzeuge-Beschaffungs-Gesetz, Ermittlung des Beschaffungsbedarfs, wichtige Punkte der Vertragsgestaltung

2. Vergaberechtliche Schwierigkeiten bei der Ausschreibung von Verträgen über die Schülerbeförderung

u.a. Ermittlung des Auftragswertes, Ausschreibung nach VgV oder UVgO, Eignungs- und Zuschlagskriterien

3. Vermeidung von Rückforderungen staatlicher Zuschüsse

u.a. Anforderungen des öffentlichen Haushaltsrechts, Ausschreibung im Einklang mit dem Vergaberecht


Kosten:

219 € pro Person bzw. 179 € für registrierte Auftraggeber der Main-Post & aumass eVergabe (zzgl. MwSt.) inkl. digitales Handout.


Melden Sie sich bitte aus Planungsgründen schon fünf Werktage vorab zu unseren Seminaren an. Sie bekommen rechtzeitig per Mail den Zugangs-Link zum Webinarraum.


Falls Sie spontan nicht an dem Seminar teilnehmen können sollten, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, Ersatzteilnehmer zu melden. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis zu 5 Werktage vor dem Seminartermin möglich.




Zum Hochladen hier ablegen